„Blumen“ die auch ich nicht zerstöre


Ihr könnte meine Freundin fragen, einen grünen Daumen habe ich absolut nicht. Aber immerhin überleben bei mir gerade vier Zimmerpflanzen schon eine ganze Weile. Die eine ist ein bisschen braun. Aber wenn man ein Auge zudrückt, gilt das schon fast als Erfolg. Aber ich habe jetzt eine einfachere Variante gefunden. Voilà, meine neuen Steinkakteen.1.JPGNaja, es sind nicht ganz meine. Meine Mutter bekommt sie heute zum Geburtstag. Sie ist gerade begeistert von der Idee „Blumentöpfe“ zu umnähen. Für „echte“ Blumen werden dazu leere Konservendosen verwendet. Ich hab hier eine Pappdose verwendet, da sie ja nicht nass wird. Für die Banderole braucht ihr ein Stück Stoff. Das sollte 2 cm breiter als der Umfang und 2 cm höher als die Dose sein. Die langen Seiten 1 cm breit umknicken und absteppen. Dann die kurzen Seiten rechts auf rechts zusammen nähen und wenden. Nun noch um die Dose machen und diese mit Kies und als Kakteen bemalten Steinen füllen. Bei mir ist heute auch das Geschenkpapier (im Hintergrund) passen zur Deko.

 

Advertisements

6 Gedanken zu “„Blumen“ die auch ich nicht zerstöre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s