Ein bisschen indisch!


Einen schönen Abend euch allen,

vorgestern hab ich mal wieder richtig schön gekocht. In London waren wir unter anderem auch in East End und haben indisch gegessen. Da bin ich dann so richtig auf den Geschmack gekommen und musste jetzt natürlich gleich nachkochen. Am Wochenende war ich in einem asiatischen Supermarkt und hab mich eingedeckt. Garam Masala, eine indische Gewürzmischung, Currypaste und Naan-Brot hab ich mitgenommen. An verschiedenen Stellen im Internet Inspiration geholt, ging es dann auch los. Irgendwo schlägt jetzt sicherlich ein Inder beim Lesen die Hände überm Kopf zusammen. Richtig indisch ist es vielleicht nicht, aber für eine europäische Zunge schmeckt es auf jeden Fall so.

Hier nun mein Rezept für zwei Personen:
  • Masala mit Naan-Brot1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1/2 Paprika
  • 10 frische Erbsenschoten
  • 2 EL Öl
  • 2 TL Garam Masala
  • 2 TL Currypaste
  • 1 TL Sesampaste (alternativ Mandel- oder Cashewmus)
  • 1 Dose ganze, geschälte Tomaten
  • nach Belieben Kokosmilch
  1. Das Gemüse würfeln und in Öl andünsten.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und Soße 20 min einköcheln lassen.
  3. Dazu Naan-Brot oder Reis reichen.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein bisschen indisch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s